Wumeishu Modell der Energien & Kräfte

Modell der Energien & Kräfte

Modell der Energien & Kräfte

Die Übungsgruppen im Yiquan 意拳 und im Yongchunquan 咏春拳[1] erzeugen und stärken vorerst die verschiedenen Kräfte[2] wie die innere Kraft[3], die Gesamtkörperkraft mit der lebendigen Kraft[4] und die elastische Kraft[5]. Daraus entsteht, auf hohem Niveau, die vollständige, runde Kraft[6], welche auch als Gesamtkörperkraft bezeichnet werden kann, die verbunden mit dem explosiven Herauslassen[7] – beliebig, jederzeit und in jegliche Richtung – das eigentliche Ziel des Yiquan und Yongchunquan im kämpferischen Bereich[8] darstellt.

Wumeishu Modell der Energien & Kräfte

Modell der Energien & Kräfte

Auf der Basis von Zhanzhuang 站桩[9] gilt es, diese Kräfte Schritt für Schritt weiterführend in Bewegung umzusetzen[10], zum Beispiel im Shili 试力, dann im Mocabu 摩擦步, und in immer komplexeren Übungen, wie dem Tuishou 推手 und dem Chishou 黐手, dem Sanda 散打, bis hin zum absoluten, freien Kampf, dem Sanshou 散手[11].

Dieser freie Kampf, sozusagen um Leben und Tod, ist ausschliesslich metaphorisch zu verstehen[12]. Ohne die reelle Erfahrung dieser Stufen jedoch, gibt es nichts zu übertragen. Es ist unmöglich – und das ist eine der wichtigsten Erkenntnisse – eine Erkenntnislehre wie Gongfu 功夫 in der Kampfkunst ausschliesslich intellektuell zu betreiben. Man kann mit Hilfe des Intellekts zwar vieles nachvollziehen, aber nie im Sinne der reellen Erfahrung ‚verstehen’.
Als Beispiel: wer sich nie mit dem Wettkampf konfrontiert, wird die daraus zu gewinnenden Erfahrungen nie gemacht haben.
___
[1] Siehe Yiquan und Yongchunquan.
[2] Oft auch mit ‘Energie’ bezeichnet. Nachfolgendes ist meine persönliche Interpretation in Zusammenarbeit mit Daniel Hulliger. NING MUI Modell der Energien & Kräfte 五梅对于气的理论.
[3] Neili 内力 (Chinesisch, innere Kraft), im Speziellen Qi 气 (Chinesisch, Lebensenergie), Li 力 (Chinesisch, physische Kraft), Yi 意 (Chinesisch, Vorstellungskraft), Xing 形 (Chinesisch, Form), Shen 神 (Chinesisch, Geist) und Xin 心 (Chinesisch, Herz).
[4] Zhengtili 整体力 (Chinesisch, Kraft welche vom ganzen Körper kommt), die innere Kraft (Neili 内力) wird Zengli 争力 (Chinesisch, kompakte Kraft), und Huoli 活力 (Chinesisch, lebendige Kraft).
[5] Tanli 弹力 (Chinesisch, elastische/flexible Kraft), die kompakte Kraft wird elastisch und flexibel.
[6] Hunyuanli 浑元力 (Chinesisch, komplete Ganzkörper- und runde Kraft), resultierend aus Neili, also Qi 气, Li 力, Yi 意 etc., sowie aus Zhengtili 整体力, Huoli 活力 und Tanli 弹力, aber zusätzlich noch mit der Anwendbarkeit von Baofali 爆发力 (Chinesisch, explosiv heraustretende Kraft). Oder Kraft aus dem gesamten Körper, die als Einheit der verschiedenen Kräfte agiert.
[7] Baofali 爆发力 (Chinesisch, explosiv heraustretende Kraft).
[8] Jiji 技击 (Chinesisch, Kampf Applikationen); in contrast to orientation solely towards Yangsheng 养生 (Chinese, health care), which has other priorities and is represented by the first four exercise groups.
[9] Zhanzhuang 站桩 (Chinesisch, Stehen wie ein Pfahl).
[10] Als Kraft, die dann auch aus dem Körper herausgebracht werden kann Fali 发力 (Chinesisch, austretende Kraft) und, als weitere Steigerung, dies mit explosiver Wirkung Baofa 爆发 (Chinesisch, explosiv heraustretend).
[11] Shili 试力 (Chinesisch, Kraft versuchen), Mocabu 摩擦步 (Chinesisch, reibender Schritt), Tuishou 推手 (Chinesisch, stossende Hände), Chishou 黐手 (Chinesisch, klebende Hände), Sanda 散打 (Chinesisch, freier Kampf), Sanshou 散手 (Chinesisch, freie Hände/Freikampf).
[12] Dieser kann nicht willentlich gefunden werden, sondern tritt allfällig irgendwann an einen heran. Als Analogie: Dann wenn die Grenze einer herausragenden Fertigkeit durchbrochen wird und ein Kunstwerk entsteht. Kunst kommt von Können – käme sie von Wollen, so hiesse sie Wulst…

« training index | nächstes training »

Print Friendly, PDF & Email